Pressemitteilung
 
Der Heimatverein Marzahn-Hellersdorf e.V. organisiert nach längerer coronabedingter Pause wieder eine Halbtagesexkursion.
 
Die Exkursion findet am Samstag, den 18. September 2021 mit privatem Pkw in Fahrgemeinschaften statt.                     
 
Unser Ziel ist Trebnitz, ein Ortsteil von Müncheberg im Landkreis Märkisch Oderland.
 
Das Ortsbild ist geprägt von einer großen Gutsanlage mit einem Herrenhaus als Zentrum umgeben von einem 27 ha großen Landschaftspark. Der Schlosspark wurde um 1730 angelegt und Mitte des 19. Jh. von Peter Josef Lenné als Landschaftspark neu gestaltet. Wir besichtigen die Schlossanlage und den Park.
 
Seit 2017 befindet sich der Nachlass des Bildhauers Gustav Seitz in Trebnitz. Die Gustav Seitz Stiftung stellt eine Sammlung der Werke in einem eigenen Museum aus. Das Museum werden wir besuchen.
 
Eine Anmeldung ist zur Erfüllung der Hygienebestimmungen erforderlich. Dafür sowie für weitere Informationen und Nachfragen steht Frau Suckow (Tel.:5414751) gern zur Verfügung.
 
Treffen zur Abfahrt ist um 8.45 Uhr auf dem Parkplatz unterhalb der Mühle in Alt-Marzahn.
 
Für Führung und Eintritt wird ein Kostenbeitrag von 5 € pro Person erhoben.
 
 
 
 

__________________________________________________________________________________________________________

 

Aus dem Vorstand - Monat Juni 2021

 

Der Vorstand des Heimatvereins geht davon aus, dass bald wieder öffentliche Veranstaltungen werden stattfinden können.

Er hat sich daher in seiner Sitzung Anfang Juni schwerpunktmäßig mit der Vorbereitung der nächsten Aktivitäten befasst.

 

-Am 12. Juli 2021 findet um 18.00 Uhr im Maxie-Treff (Maxie-Wander-Straße 56/58, 12619 Berlin) aus Anlass des 100. Geburtstages des Schriftstellers Peter Edel eine Informationsveranstaltung statt.

 

-Zum Gedenken an den Überfall auf die Sowjetunion vor 80 Jahren wird der Vereinsvorsitzende, Herr Brauer, am 21. Juni um 17.00 Uhr für das Bezirksmuseum eine thematische Führung auf dem Parkfriedhof Marzahn durchführen.

 

-Vorbereitet wird für den 18. September die jährliche Halbtagesexkursion mit eigenem Pkw; diese wird nach Kunersdorf (Adalbert von Chamisso-Museum und Schlosspark) oder Trebnitz (Schloss und Gustav-Seitz-Zentrum) führen.

 

-Die für den Herbst bereits angekündigte Exkursion nach Brandenburg/Havel müssen wir auf das nächste Jahr verschieben.

 

-In diesem Jahr kann hoffentlich auch wieder der Tag der Regional- und Heimatgeschichte abgehalten werden. Die Veranstaltung soll am 30.Oktober in der Kirche Kaulsdorf stattfinden und sich dem Thema:“675 Jahre Kaulsdorf“ widmen.

 

Nähere Informationen zu den Veranstaltungen werden aktuell unter www.heimatvein-marzahn.de und in der regionalen Presse veröffentlicht.

__________________________________________________________________________________________________________

 

Aus dem Vorstand

 

1. Die Jahreshauptversammlung 2020 wird aufgrund der coronabedingten Einschränkungen gänzlich abgesagt. Die Mitglieder und Partner des Heimatvereins erhalten den Rechenschaftsbericht mit einem entsprechenden Begleitschreiben des Vorsitzenden per Post zugestellt.

 

2. Der Tag der Regional- und Heimatgeschichte, der für den 30.Oktober 2021 geplant ist, wird gegenwärtig vorbereitet. Die Tagesveranstaltung widmet sich dem 675. Jahrestag der Ersterwähnung von Kaulsdorf und soll in der dortigen Jesuskirche stattfinden.

 

3. Ausgehend davon, dass es bis zu den Sommerferien kaum möglich erscheint, öffentliche Veranstaltungen durchzuführen, werden bis Ende Juni alle Veranstaltungen des Heimatvereins abgesagt. Exkursionen sollen, soweit dann möglich, im Herbst erfolgen.

 

4. Auf Vorschlag der Kommission Gedenkorte, in der der Heimatverein vertreten ist, sollen mehrere Straßen des Neubauprojekts in Hellersdorf nach DDR-Schriftstellerinnen benannt werden.

Vorgesehen sind folgende Namensgebungen:

Eva Strittmatter (Planstraße A, noch 2021); Elfriede Brüning (Planstraße B), Sarah Kirsch (Planstraße C2) und Brigitte Reimann (Planstraße D)

Die Planstraße C1 soll nach der Besitzerin der früheren Milchkuranstalt Hellersdorf Louise Cohen-Straße heißen.

 

5. Der Marzahn-Hellersdorfer Städtepartnerschaftsverein hat für den Sommer eine gemeinsame „Vereins-PR-Radtour“ durch den Bezirk vorgeschlagen(„5-Dörfer-Radtour“). Diese soll wahrscheinlich am 21.8.2021stattfinden. Der Heimatverein hat seine Mitwirkung zugesagt, Der Vorsitzende des Vereins, Herr Bauer, wird die historischen Erklärungen übernehmen.

Es ist folgende Route vorgesehen: Bezirksmuseum-Hellersdorf-Mahlsdorf-Kaulsdorf-Biesdorf-Marzahn/Skywalk.

Die Dauer der Tour beträgt ca. 3 Stunden.

 

Auf unserer Internetseite https://www.heimatverein-marzahn.de/aktuelles.html

informieren wir weiterhin aktuell über die Vorhaben des Vereins.

 

Auch in der lokalen Presse werden die Vereinsveranstaltungen angekündigt und regionalgeschichtliche Beiträge

veröffentlicht.

 

 C. Reise

 

__________________________________________________________________________________________________________

Vorstandswahl

 

Auf seiner Jahreshauptversammlung am 30.September 2020 wurde der Vorstand des Vereins gewählt.

Ihm gehören an:

 

    Wolfgang Brauer Vorsitzender
    Dr. Christa Hübner Stellvertretende Vorsitzende
    Dr. Renate Schilling Schatzmeisterin
    Claas Reise Schriftführer
    Ninon Suckow Vorstandsmitglied
    Andreas Rinner Vorstandsmitglied
    Albrecht Voigt Vorstandsmitglied
    Evelyn Marquardt Vorstandsmitglied
    Olaf Michael Ostertag Vorstandsmitglied

 

Der neue Vorstand hat sich in seiner ersten Sitzung am 06.10.2020 konstituiert und die Vereinsarbeit fortgeführt, die unter den gegenwärtigen Bedingungen nur mit Einschränkungen für den Verein und die Besucher möglich ist

.

Die nächsten Vorhaben sind:

 

  • Der Tag der Regional- und Heimatgeschichte am 31. Oktober 2020 zum Thema „100 Jahre Groß Berlin“.

 

  • Die Aufbereitung des Historischen Jahrbuches Marzahn-Hellersdorf 2020 für die Veröffentlichung im Frühjahr 2021. Es ist die zweite Ausgabe der im Vorjahr begonnenen Buchreihe.

 

  • Die Planungen der Aufgaben für das Jahr 2021.

 

Über Veranstaltungen des Vereins informieren wir regelmäßig in der lokalen Presse.