Jubiläumsausstellung im Schloss Biesdorf

Am 16. Februar 2019 wurde die Ausstellung „FERNWÄRME – Marzahn-Hellersdorf – Fotografische Positionen“ in der Kommunalen Galerie Schloss Biesdorf eröffnet. Sie ist ein Gemeinschaftsprojekt der Ostkreuzschule für Fotografie und des Bezirksamtes Marzahn-Hellersdorf anlässlich des 40jährigen Bezirksjubiläums. Die Ostkreuzschule in Weißensee ist eine der renommiertesten Ausbildungseinrichtungen für  Fotografie in Deutschland.

Zur Ausstellungseröffnung sprachen die Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle, die Bezirksstadträtin Juliane Witt, die Galerieleiterin Karin Scheel und der Dozent und  Projektleiter Ludwig Rauch.

Seit März 2018 waren 20 Studierende der Ostkreuzschule ein halbes Jahr lang im Bezirk Marzahn-Hellersdorf unterwegs. Dabei haben sie sich intensiv mit dem Bezirk beschäftigt. Es entstand ein umfassendes und ehrliches Fotoporträt von Marzahn-Hellersdorf. Zu sehen sind alle Genres der Fotografie. Die Arbeiten verzichten auf Klischees und Stereotype. 

Die Ausstellung ist vom 17. Februar bis zum 29. März 2019 im Schloss Biesdorf zu sehen. Zur Ausstellung ist unter der Redaktion von Dr. Oleg Peters ein Katalog erschienen. Dieser wurde durch die Bund-Länder-Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) gefördert und durch die Vattenfall Wärme Berlin AG gedruckt.

Text und Fotos: Andreas Rinner, Vorstandsmitglied